Hotel

Allgemeine Verkaufsbedingungen

DEFINITIONEN & AUSLEGUNGEN

Die im vorliegenden Dokument verwendeten Begriffe, die in Großbuchstaben geschrieben sind, ohne zuvor definiert worden zu sein, haben die nachstehend angegebene Bedeutung:

"Kunde" ist eine volljährige natürliche Person, die für ihre persönlichen Bedürfnisse handelt und die volle Geschäftsfähigkeit besitzt, um eine Verpflichtung im Rahmen dieses Dokuments einzugehen.

"Verkaufsbedingungen für den reservierten Tarif": die besonderen Bedingungen für jede vom Kunden vorgenommene Reservierung.

"Reservierungsbestätigung" bezeichnet das Dokument, das die Einzelheiten der vom Kunden vorgenommenen Reservierung zusammenfasst und dem Kunden von der Website oder vom Hotel zugesandt wird.

"Reservierungsanfrage" bezeichnet jede vom Kunden vorgenommene Anfrage für eine Hotelzimmerreservierung.

"Hotel" bezeichnet das Hotel La Chambre Du Marais, das von der Gesellschaft SAS PAPYRUS mit einem Kapital von 3 443 770€ betrieben wird, deren Sitz sich in 85-87, rue des Archives - 75003 PARIS befindet und im Pariser Handels- und Gesellschaftsregister unter der Nummer 800 836 058 eingetragen ist.

"Partner" bezeichnet jeden Dienstleister, der mit dem Hotel einen Dienstleistungsvertrag oder eine Partnerschaftsvereinbarung abgeschlossen hat.

"Service" bezeichnet jeden Service zur Reservierung von Hotelzimmern, der vom Kunden auf der Website des Hotels angeboten wird.

"Website des Hotels" bezeichnet die dem Hotel gewidmete Website, die unter der folgenden Adresse zugänglich ist: www.lachambredumarais.com

ARTIKEL 1 - Anwendungsbereich

Diese allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden "AGB" genannt) gelten für die vom Hotel mit dem Kunden abgeschlossenen Verkaufsgeschäfte.

Sie annullieren und ersetzen jede frühere Version, die möglicherweise online gestellt und/oder vom Kunden akzeptiert wurde.

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für die gesamte Nutzung der Website, insbesondere für die Vermarktung aller vom Hotel auf der Website angebotenen Dienstleistungen per Internet und Telefon.

Der Kunde muss daher unbedingt die AGB, auf die auf jeder Seite der Website per Hyperlink verwiesen wird, sorgfältig lesen. Es wird ihm empfohlen, sie herunterzuladen und/oder auszudrucken, um am Tag seiner Bestellung eine Kopie davon aufzubewahren, da sie möglicherweise geändert werden, wobei jedoch darauf hingewiesen wird, dass diese Änderungen nicht für zuvor erteilte Bestellungen von Dienstleistungen gelten.

Die Allgemeinen Verkaufsbedingungen können durch besondere Verkaufsbedingungen ergänzt werden, die in der Beschreibung des Dienstes enthalten sind, sowie durch die Verkaufsbedingungen der Diensteanbieter, die entweder auf deren Internetseite oder vor Ort verfügbar sind.

Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen sind jederzeit auf der Website des Hotels abrufbar und haben gegebenenfalls Vorrang vor jeder anderen Version oder jedem anderen widersprüchlichen Dokument.

Bis zum Beweis des Gegenteils gelten die im Computersystem des Anbieters gespeicherten Daten als Nachweis für alle mit dem Kunden getätigten Transaktionen. Die Eingabe von Bankdaten, die Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, der Verkaufsbedingungen des Tarifs oder der Reservierungsanfrage zwischen dem Hotel und dem Kunden haben somit den gleichen Wert wie eine handschriftliche Unterschrift auf Papier. Die in den EDV-Systemen des Hotels gespeicherten Daten werden unter angemessenen Sicherheitsbedingungen aufbewahrt und gelten als Nachweis für die Kommunikation, die Bestellungen und die Zahlungen zwischen dem Hotel und dem Kunden.

Das Hotel sorgt dafür, dass die schriftlichen Aufzeichnungen über den Vertragsabschluss in elektronischer Form oder in Papierform für einen Zeitraum von höchstens 5 Jahren aufbewahrt werden.

Der Kunde wird darüber informiert, dass seine IP-Adresse zum Zeitpunkt der Reservierung gespeichert wird.

Gemäß dem Gesetz über die Datenverarbeitung und die Freiheiten vom 6. Januar 1978 verfügt der Kunde über ein ständiges Recht auf Zugang, Berichtigung und Einspruch gegen die Gesamtheit seiner persönlichen Daten, indem er sich schriftlich per Post und unter Angabe seiner Identität an

Hotel La Chambre Du Marais - 87, rue des Archives - 75003 PARIS

Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen enthalten auch die Charta über die persönlichen Daten.

Der Kunde erklärt, dass er die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen (einschließlich der Charta für personenbezogene Daten) gelesen und akzeptiert hat, indem er das dafür vorgesehene Kästchen ankreuzt, bevor er die Online-Reservierung vornimmt, sowie die Allgemeinen Nutzungsbedingungen der Website des Hotels.

Die Bestätigung der Reservierung der Dienstleistungen durch den Kunden bedeutet die uneingeschränkte und vorbehaltlose Annahme der vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen (einschließlich der Charta der personenbezogenen Daten).

Der Kunde erkennt an, dass er über die erforderliche Geschäftsfähigkeit verfügt, um einen Vertrag abzuschließen und die auf der Website des Hotels angebotenen Dienstleistungen zu erwerben.

Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen können nachträglich geändert werden, aber die für den Kauf des Kunden geltende Version ist diejenige, die zum Zeitpunkt der Reservierung auf der Website in Kraft ist.

Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten, solange die vom Hotel angebotenen Leistungen online auf der Website des Hotels verfügbar sind. Das Hotel behält sich das Recht vor, den Zugang zu seiner Website vorübergehend oder dauerhaft zu sperren.

ARTIKEL 2 - Kapazität

Der Kunde bestätigt, dass er geschäftsfähig ist, d.h. dass er volljährig ist und nicht unter Vormundschaft oder Pflegschaft steht.

Der Kunde erklärt außerdem, dass er die Website in Übereinstimmung mit den vorliegenden AGB in seinem eigenen Namen sowie im Namen und auf Rechnung aller Empfänger der von ihm auf der Website des Hotels bestellten Dienstleistungen nutzt, für die er sich als Vertreter anerkennt (im Folgenden "Empfänger" genannt) und für die die vorliegenden AGB verbindlich sind.

Der Kunde ist für die Nutzung der Hotel-Website im Namen der Begünstigten finanziell verantwortlich, es sei denn, es kann nachgewiesen werden, dass die Nutzung in betrügerischer Absicht und nicht aufgrund eines Fehlers oder einer Fahrlässigkeit seinerseits erfolgte.

Der Kunde garantiert die Wahrhaftigkeit und Richtigkeit der von ihm in seinem Namen und im Namen und im Auftrag aller Begünstigten, die seine Daten auf der Internetseite des Hotels verwenden, gemachten Angaben.

Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, jederzeit keinen Vertrag mit einem Kunden abzuschließen, der die Website des Hotels in betrügerischer Weise nutzt oder gegen die vorliegenden AGB verstößt.

In diesem Zusammenhang erinnern wir Sie an die Bestimmungen des Artikels 313-1 des französischen Strafgesetzbuches:

"Betrug ist die Tatsache, entweder durch die Verwendung eines falschen Namens oder einer falschen Eigenschaft oder durch den Missbrauch einer echten Eigenschaft oder durch die Anwendung betrügerischer Manöver eine natürliche oder juristische Person zu täuschen und sie auf diese Weise zu ihrem Schaden oder zum Schaden eines Dritten zu veranlassen, Gelder, Werte oder Güter jeglicher Art zu übergeben, eine Dienstleistung zu erbringen oder einer Handlung zuzustimmen, die eine Verpflichtung oder Entlastung begründet. Betrug wird mit einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und einer Geldstrafe von 375.000 € geahndet".

ARTIKEL 3 - Recht auf Widerruf

Gemäß den Bestimmungen von Artikel L. 121-21-8 des französischen Verbraucherschutzgesetzes unterliegen die auf der Website des Hotels angebotenen Dienstleistungen nicht dem Widerrufsrecht, das in den Artikeln L. 121-21 ff. des französischen Verbraucherschutzgesetzes für den Fernabsatz vorgesehen ist.

Folglich unterliegen die auf der Internetseite des Hotels bestellten Dienstleistungen ausschließlich den in diesen AGB vorgesehenen Stornierungs- und Änderungsbedingungen und der Kunde kann sich nicht auf das Widerrufsrecht berufen.

ARTICLE 4 - PAYMENT TERMS

Die Preise werden dem Kunden in der Handelswährung des Hotels bestätigt und enthalten die Mehrwertsteuer zu dem am Tag der Reservierung geltenden Satz. Sie enthalten die Mehrwertsteuer zu dem am Tag der Reservierung geltenden Satz; jede Änderung des für die Mehrwertsteuer geltenden Satzes wird automatisch in den am Tag der Rechnungsstellung angegebenen Preisen berücksichtigt. Das Gleiche gilt für jede Änderung oder Einführung neuer gesetzlicher oder behördlicher Abgaben, die von den zuständigen Behörden erhoben werden.

Die Preise verstehen sich pro Zimmer für die angegebene Personenzahl und für den gewählten Zeitraum.

Die Preise beinhalten nicht die Kurtaxe, die direkt an das Hotel gezahlt werden kann.

Der Kunde verpflichtet sich, diese verschiedenen Abgaben ohne Anfechtung an das Hotel zu zahlen.

Die vom Kunden geforderte Zahlung entspricht dem Gesamtbetrag des Kaufs, mit Ausnahme dieser Steuer.

Die angegebenen Preise enthalten nur die in der Reservierung ausdrücklich genannten Leistungen.

Alle zusätzlichen Leistungen, die das Hotel während des Aufenthalts erbringt, sowie gegebenenfalls die Kurtaxe werden auf den in der Reservierung genannten Preis aufgeschlagen.

Die auf der Website angegebenen Preise können vom Hotel jederzeit ohne vorherige Information oder Mitteilung geändert werden. Nur der in der Reservierungsbestätigung des Hotels angegebene Preis ist verbindlich.

Die Preise für die Dienstleistungen werden nach den zum Zeitpunkt der Preisfestsetzung geltenden wirtschaftlichen Bedingungen und in Euro festgelegt.

Das Hotel behält sich das Recht vor, die Preise jederzeit zu ändern, bis die Reservierung bestätigt ist. Die Preise können auch nach der Reservierung geändert werden, wenn sich die Anzahl der Gäste ändert, wenn Gebühren und Steuern im Zusammenhang mit den angebotenen Leistungen erhoben werden oder wenn sich gegebenenfalls der Wechselkurs ändert.

Nach der Bestätigung der Reservierung und bis zum Abreisedatum können jedoch keine Preisänderungen mehr vorgenommen werden.

Die Umrechnung in Fremdwährung wird als Hinweis gegeben und ist nicht vertraglich bindend. Wenn ein Tarif die Zahlung direkt an das Hotel bei Ankunft oder Abreise des Kunden vorsieht und die Währung des Kunden nicht mit der des Hotels übereinstimmt, kann der vom Hotel berechnete Tarif von dem zum Zeitpunkt der Reservierung mitgeteilten Tarif abweichen, wobei Wechselkursänderungen zwischen dem Reservierungsdatum und dem Zahlungsdatum berücksichtigt werden.

Der Anbieter stellt eine Rechnung aus, die dem Kunden bei Erbringung der reservierten Leistungen ausgehändigt wird.

ARTIKEL 5 - Online-Bestellung

Der Kunde wählt auf der Website des Hotels die Leistungen, die er buchen möchte, auf folgende Weise aus:

1. Auswahl des Zimmertyps und des Preises

2. Auswahl der Zusatzleistungen, falls vorhanden

3. Überprüfung und Bestätigung der Angaben zur Reservierung, des Gesamtbetrags der Reservierung und der Tarifbedingungen

4. Angabe Ihrer Kontaktinformationen

5. Eingabe Ihrer Kreditkartendaten im Falle einer Garantie oder Vorauszahlung

6. Konsultation und Annahme der allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Bedingungen des gewählten Tarifs vor der Validierung der Reservierung

7. Validierung der Reservierung

Der Kunde bestätigt, dass er die Art, das Reiseziel und die Reservierungsbedingungen der vom Hotel angebotenen Dienstleistungen gelesen und die notwendigen Informationen angefordert und erhalten hat, um eine Reservierung in voller Kenntnis der Sachlage vorzunehmen.

Der Kunde trägt die alleinige Verantwortung für die Wahl der Dienstleistungen und deren Eignung für seine Bedürfnisse, und das Hotel kann in dieser Hinsicht nicht haftbar gemacht werden.

Der Kunde verpflichtet sich, die in der Reservierungsanfrage geforderten Angaben vollständig auszufüllen und bestätigt die Wahrhaftigkeit und Richtigkeit der gemachten Angaben.

Die vertraglichen Informationen sind in französischer Sprache abgefasst und werden spätestens zum Zeitpunkt der Bestätigung der Reservierung durch den Kunden bestätigt.

Bei Reservierungen, die ausschließlich über das Internet vorgenommen werden, akzeptiert der Kunde mit der Registrierung der Reservierung auf der Internetseite des Hotels die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, indem er das dafür vorgesehene Kästchen ankreuzt und seine Reservierung bestätigt.

Der Kunde hat die Möglichkeit, die Einzelheiten seiner Reservierung und den Gesamtpreis zu überprüfen und eventuelle Fehler zu korrigieren, bevor er seine Annahme bestätigt (Artikel 1127-2 des Zivilgesetzbuches). Diese Bestätigung impliziert die Annahme der Gesamtheit der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und stellt den Beweis für den Kaufvertrag dar.

Es obliegt daher dem Kunden, die Richtigkeit der Reservierung zu überprüfen und eventuelle Fehler unverzüglich zu melden.

Die Reservierung ist erst nach Erhalt der vom Hotel an den Kunden gesendeten Bestätigung verbindlich und endgültig.

Jede auf der Website des Hotels vorgenommene Reservierung stellt einen Vertragsabschluss zwischen dem Kunden und dem Anbieter dar.

Das Hotel behält sich das Recht vor, jede Reservierung zu stornieren oder abzulehnen, die von einem Kunden vorgenommen wurde, mit dem ein Streit über die Bezahlung einer früheren Reservierung besteht.

Jede Reservierung ist nominativ und kann unter keinen Umständen auf einen Dritten übertragen werden.

Für Reservierungen von mehr als 4 Zimmern können besondere Bedingungen und zusätzliche Gebühren gelten.

Bitte kontaktieren Sie das Hotel unter der Telefonnummer + 33 (0)1 44 78 08 00.

Die Preise und Reservierungsbedingungen sind für den Verkauf von Hotelzimmern bestimmt, die in erster Linie der Beherbergung dienen.

Das Hotel behält sich das Recht vor, die Reservierung(en) sowie die Preise und Bedingungen zu ändern oder zu stornieren, wenn die Zimmer für andere Zwecke genutzt werden, wie z. B. Partys, Abendessen, Versammlungen, Foto- oder Videodrehs, Film- oder Interviewaufnahmen, schriftliche oder gefilmte Interviews, Aufnahmen für soziale Netzwerke, Showrooms usw. (nicht abschließende Liste) ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Direktion.

Die Anzahl der Gäste in den Zimmern darf die gebuchte Personenzahl und die bei der Pariser Polizeipräfektur gemeldete maximale Kapazität der Zimmer nicht überschreiten (Erklärung bei der Hotelleitung erhältlich).

ARTIKEL 6 - Online-Zahlungsmethoden

Je nach Art der Reservierung ist der Preis vollständig (nicht erstattungsfähige Rate) oder teilweise (Aufenthalt von mehr als drei (3) Nächten) zum Zeitpunkt der Reservierung oder am Ende des Aufenthalts des Kunden im Hotel (flexible Rate) zu zahlen.

In jedem Fall und um die Reservierung zu garantieren, wird der Kunde gebeten, seine Kreditkartennummer (Visa oder Mastercard) mitzuteilen, wobei die Übermittlung der Daten auf sicherem Wege erfolgt.

Im Falle einer Zahlung zum Zeitpunkt der Bestellung werden die Kreditkartendaten des Kunden über ein gesichertes System an das Hotel übermittelt, so dass das Hotel die Karte mit dem Gesamtbetrag des Aufenthalts belasten kann, ebenfalls auf sichere Weise.

Das Bankkonto des Kunden wird am Tag der Bestellung belastet, und die Rechnung wird dem Kunden am Tag der Abreise vom Hotel zugesandt.

Die für die Reservierung verwendete Kreditkarte muss vom Karteninhaber bei der Ankunft vorgelegt werden.

Andernfalls wird bei der Ankunft eine neue Kreditkarte zur Zahlung verlangt.

Im Falle einer Übernahme des Aufenthalts durch einen Dritten verlangt das Hotel Dokumente zur Sicherheit der Transaktion.

Bitte beachten Sie auch, dass sich das Hotel das Recht vorbehält, Ihre Kreditkarte jederzeit vor Ihrer Ankunft vorautorisieren zu lassen.

ARTIKEL 7 - Änderung und/oder Stornierung einer Reservierung

Stornierungen und/oder Änderungen von Reservierungen können je nach dem vom Kunden gewählten Preisplan genehmigt werden.

Jeder Antrag auf Änderung und/oder Stornierung einer Reservierung muss so schnell wie möglich und spätestens innerhalb der folgenden Fristen gestellt werden:

- Stornierung einer Reservierung zum flexiblen Tarif für einen Aufenthalt von drei (3) Nächten oder weniger:

Im Falle der Stornierung einer Reservierung zum flexiblen Tarif durch den Kunden für einen Aufenthalt von drei (3) Nächten oder weniger, nach der Annahme durch das Hotel und weniger als zwei (2) Tage vor dem geplanten Aufenthaltsdatum, aus welchem Grund auch immer, wird ein Betrag in Höhe des Gesamtbetrags der ersten Übernachtung automatisch vom Anbieter erworben und dem Kunden als Schadensersatz für den erlittenen Schaden in Rechnung gestellt.

- Stornierung einer Reservierung zum flexiblen Tarif für einen Aufenthalt von mehr als drei (3) Nächten:

Im Falle der Stornierung einer Reservierung zum flexiblen Tarif durch den Kunden für einen Aufenthalt von mehr als drei (3) Nächten nach der Annahme durch das Hotel und weniger als vier (4) Tage vor dem geplanten Aufenthaltsdatum, aus welchem Grund auch immer, wird ein Betrag in Höhe von 30 % des Gesamtbetrags der Reservierung automatisch vom Anbieter übernommen und dem Kunden als Schadensersatz für den erlittenen Schaden in Rechnung gestellt.

- Stornierung/Änderung einer Reservierung zum nicht stornierbaren, nicht erstattungsfähigen Tarif:

Eine Änderung oder Stornierung wird nicht akzeptiert und der Gesamtbetrag des Aufenthalts wird vom Hotel einbehalten, ohne dass der Kunde Anspruch auf eine Rückerstattung hat. Das Gleiche gilt für den Fall, dass der Kunde am geplanten Anreisetag nicht erscheint.

Jeder Antrag auf Änderung und/oder Stornierung einer Reservierung muss per E-Mail an guest@lachambredumarais.com gestellt werden.

Die Änderung und/oder Stornierung einer Reservierung ist erst nach Erhalt einer E-Mail-Bestätigung durch das Hotel verbindlich und endgültig.

Das Datum des Eingangs des Änderungs- und/oder Stornierungsantrags (per E-Mail, Post, Telefon) ist das Datum, das für die Stornierung gilt.

Bei Nichterscheinen des Kunden im Hotel und bei Fehlen einer Stornierung :

- Der Gesamtbetrag der Reservierung wird vom Hotel einbehalten, wenn es sich um eine Reservierung zu einem Tarif handelt, der als nicht stornierbar / nicht erstattungsfähig gekennzeichnet ist.

- Der Betrag der ersten Nacht wird vom Hotel abgezogen, wenn es sich um eine Buchung zu einem flexiblen Tarif für einen Aufenthalt von weniger als fünf (5) Nächten handelt.

- Bei einer Reservierung zu einem flexiblen Tarif für einen Aufenthalt von mehr als fünf (5) Nächten behält das Hotel 30 % des Gesamtbetrags des Aufenthalts ein.

Bei einem Aufenthalt von mindestens 2 Nächten ist das Hotel bei Nichterscheinen des Kunden am ersten Tag des Aufenthalts nicht verpflichtet, das Zimmer für die restliche Dauer des Aufenthalts zu behalten.

ARTIKEL 8 - Standortwechsel

Bei Nichtverfügbarkeit des Hotels oder im Falle höherer Gewalt behält sich das Hotel das Recht vor, den Kunden ganz oder teilweise in einem Hotel einer gleichwertigen oder höheren Kategorie unterzubringen, das die gleichen Leistungen anbietet. Die Verlegung geht dann zu Lasten des Hoteliers, der nicht zu einer zusätzlichen Entschädigung verpflichtet ist.

ARTIKEL 9 - Zusätzliche Dienstleistungen - Pakete

Höhere Gewalt ist jedes außerhalb der Parteien liegende Ereignis, das sowohl unvorhersehbar als auch unüberwindbar ist und entweder den Kunden oder den Hotelier daran hindert, alle oder einen Teil der im Vertrag vorgesehenen Verpflichtungen zu erfüllen.

Dies gilt insbesondere im Falle von Streik, Aufstand, Aufruhr, Verboten, die von Regierungsbehörden oder öffentlichen Stellen erlassen wurden.

Es wird ausdrücklich vereinbart, dass höhere Gewalt für die Parteien die Erfüllung ihrer gegenseitigen Verpflichtungen aussetzt und dass jede Partei die Kosten trägt, die sich daraus ergeben.

Die Kunden tragen insbesondere allein die zusätzlichen Kosten, die infolge höherer Gewalt entstehen, um die Fortsetzung der Reise zu ermöglichen.

ARTIKEL 10 - Höhere Gewalt

These General Terms & Conditions of Sale expressly exclude the legal system of unpredictability for all service operations provided by the Service Provider to the Client. Therefore, the Service Provider and the Client each waive the right to invoke the system of unpredictability stipulated therein, undertaking to fulfil their obligations even if the contractual balance is disrupted by circumstances that were unforeseeable when concluding the sale, even if their performance should prove to be excessively burdensome, and to bear the economic and financial consequences of this.

ARTIKEL 11 - Reklamationen

Jede Beschwerde muss an die folgende Postadresse gerichtet werden: Hôtel La Chambre Du Marais - 87 Rue des Archives - 75003 Paris - Frankreich oder per E-Mail an guest@lachambredumarais.com und zwar innerhalb von 15 Tagen nach der Abreise des Aufenthalts, der Gegenstand der besagten Reklamation ist.

Bei Nichteinhaltung dieser Formalitäten und Fristen durch den Kunden kann keine Reklamation rechtsgültig akzeptiert werden.

Wenn der Kunde bei Erhalt der Dienstleistungen innerhalb dieser Frist keine ausdrücklichen Vorbehalte oder Reklamationen äußert, wird davon ausgegangen, dass die Dienstleistungen in Menge und Qualität mit der Buchung übereinstimmen.

Artikel 12: Erbringung von Dienstleistungen

Die vom Kunden gebuchten Leistungen, zu denen die Reservierung von Hotelzimmern und die damit zusammenhängenden Dienstleistungen gehören, werden gemäß den nachstehenden Bedingungen erbracht, die in den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen dargelegt sind und durch die Verkaufsbedingungen des Tarifs ergänzt werden, die der Kunde bei der Reservierung auf der Website des Hotels gelesen und akzeptiert hat.

Bei der Ankunft wird der Kunde aufgefordert, sich auszuweisen, um sicherzustellen, dass er ein Polizeiformular ausfüllen muss.

Das Hotel ist ein reiner Nichtraucherbereich. Der Kunde haftet für alle direkten und/oder indirekten Folgeschäden, die durch das Rauchen im Hotel entstehen. Der Kunde trägt die Kosten für die Reinigung und Wiederherstellung der beschädigten Elemente oder Räume in voller Höhe.

Haustiere sind im Hotel nicht erlaubt.

Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, wird das Zimmer dem Kunden am Anreisetag um 15.00 Uhr zur Verfügung gestellt und der Kunde verlässt das Zimmer am Abreisetag um 12.00 Uhr.

Sollte dies nicht der Fall sein, wird dem Kunden eine zusätzliche Übernachtung in Rechnung gestellt.

Der Kunde muss am Tag der Abreise auschecken. Bei vorzeitiger Abreise wird eine Gebühr in Höhe einer Übernachtung erhoben, es sei denn, der Kunde hat das Hotel mindestens 24 Stunden vor der Abreise informiert.

Der Anbieter verpflichtet sich, sich nach besten Kräften zu bemühen, die vom Kunden gebuchten Leistungen zu erbringen.

ARTIKEL 13 - Zuständigkeiten

Der Kunde haftet für alle Schäden, Beeinträchtigungen oder Vandalismus, die durch die Belegung der Räumlichkeiten und/oder die Teilnehmer und/oder das Personal, für das er verantwortlich ist, an beweglichen, dekorativen und immobilen Gegenständen, die dem Hotel gehören oder nicht gehören, entstehen können.

Das Hotel hat daher das Recht, den Kunden aufzufordern, die Einrichtung ohne jegliche Entschädigung oder Rückerstattung für den laufenden Aufenthalt zu verlassen und die durch diese Handlungen verursachten Schäden zu ersetzen.

Der Kunde trägt die alleinige Verantwortung für seine persönlichen Gegenstände, die er im Hotelzimmer, insbesondere außerhalb des Safes oder in den öffentlichen Bereichen des Hotels zurücklässt. Das Hotel haftet nicht für Verlust, Diebstahl, Beschädigung oder Zerstörung dieser Gegenstände.

Der Kunde verpflichtet sich, das Zimmer nach den guten Sitten zu benutzen. Jegliches Verhalten, das gegen die guten Sitten und die öffentliche Ordnung verstößt, veranlasst das Hotel, den Kunden aufzufordern, die Einrichtung ohne jegliche Entschädigung oder Rückerstattung zu verlassen, falls bereits eine Zahlung geleistet wurde. Sollte keine Zahlung erfolgt sein, muss der Kunde den Preis für die konsumierten Nächte vor dem Verlassen des Hotels bezahlen.

Der Kunde haftet für alle direkten und/oder indirekten Folgeschäden, die er im reservierten Zimmer oder im Hotel verursachen kann. Er verpflichtet sich daher, dem Hotel den Betrag des besagten Schadens zu erstatten, unbeschadet eventueller Schadenersatzforderungen und Zinsen sowie der dem Hotel entstandenen Rechtskosten.

Beim Online-Verkauf ist das Hotel nur durch eine Verpflichtung der Mittel gebunden. Es haftet nicht für Schäden, die sich aus der Nutzung des Internets ergeben, wie z.B. Datenverluste, Eindringlinge, Viren, Serviceunterbrechungen oder andere unbeabsichtigte Probleme.

ARTIKEL 14 - Rechtsstreitigkeiten

Alle Streitigkeiten, die sich aus den gemäß diesen Allgemeinen Verkaufsbedingungen abgeschlossenen Kauf- und Verkaufstransaktionen ergeben können und die sich auf ihre Gültigkeit, Auslegung, Erfüllung, Beendigung, ihre Folgen und Auswirkungen beziehen und die nicht zwischen dem Hotel und dem Kunden gelöst werden können, werden von den zuständigen Gerichten unter den Bedingungen des allgemeinen Rechts entschieden.

Der Kunde wird darüber informiert, dass er in allen Fällen die herkömmlichen Schlichtungsdienste in Anspruch nehmen kann, insbesondere die der Verbraucherschlichtungskommission, falls vorhanden, oder jede andere Methode zur Beilegung von Streitigkeiten (z. B. Schlichtung).

ARTIKEL 15 - Vorvertragliche Informationen - Annahme durch den Kunden

Der Kunde bestätigt, dass er vor seiner Buchung und bei Vertragsabschluss die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen sowie alle in Artikel L. 221-5 des Verbraucherschutzgesetzes aufgeführten Informationen in lesbarer und verständlicher Form erhalten hat, insbesondere die folgenden Informationen

die wesentlichen Merkmale der Dienstleistungen, unter Berücksichtigung des verwendeten Kommunikationsmediums und der jeweiligen Dienstleistung,

den Preis der Dienstleistungen und die Nebenkosten,

falls der Vertrag nicht sofort erfüllt wird, das Datum oder die Frist, bis zu dem/der sich der Diensteanbieter verpflichtet, die gebuchten Dienste zu erbringen,

Informationen über die Identität des Dienstleisters, seine Postanschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse sowie seine Tätigkeiten, sofern diese nicht aus dem Zusammenhang ersichtlich sind,

Informationen über die gesetzlichen und vertraglichen Garantien und die Modalitäten ihrer Umsetzung,

die Funktionalitäten der digitalen Inhalte und gegebenenfalls ihre Interoperabilität,

die Möglichkeit, im Falle von Streitigkeiten herkömmliche Schlichtungsdienste in Anspruch zu nehmen,

Informationen über wichtige Vertragsbedingungen.

die akzeptierten Zahlungsarten.

Die Buchung durch eine natürliche (oder juristische) Person über die Website des Hotels setzt die vollständige und uneingeschränkte Einhaltung und Akzeptanz der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Verpflichtung zur Zahlung der bestellten Dienstleistungen voraus, was vom Kunden ausdrücklich anerkannt wird, der insbesondere auf das Recht verzichtet, sich auf ein entgegenstehendes Dokument zu berufen, das gegenüber dem Dienstleister nicht durchsetzbar wäre.

ARTIKEL 16 - Datenverarbeitung und Persönlichkeitsrechte

In Anwendung des Gesetzes 78-17, bekannt als Datenverarbeitung und Freiheiten, werden die Kunden informiert, dass ihre Reservierung Gegenstand einer computerisierten persönlichen Behandlung ist. Die Kunden verfügen über ein Zugangs- und Berichtigungsrecht der erfassten Daten, das bei dem eingetragenen Sitz ausgeübt wird: SAS PAPYRUS - 87 Rue des Archives - 75003 Paris - Frankreich. Es wird darauf hingewiesen, dass diese Informationen nicht an Dritte weitergegeben werden.

Ein WIFI-Zugang (kostenlos), der es den Kunden ermöglicht, sich mit dem Internet zu verbinden, wird gemäß der geltenden Politik des Hotels angeboten.

Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass die vom Hotel zur Verfügung gestellten EDV-Ressourcen in keiner Weise zur Vervielfältigung, Darstellung, Bereitstellung oder öffentlichen Wiedergabe von urheberrechtlich oder durch ein verwandtes Schutzrecht geschützten Werken oder Gegenständen wie Texten, Bildern, Fotografien, Musikwerken, audiovisuellen Werken, Software und Videospielen ohne die Genehmigung der Inhaber der in den Büchern I und II des Gesetzes über geistiges Eigentum vorgesehenen Rechte verwendet werden dürfen, sofern eine solche Genehmigung erforderlich ist.

Wenn der Kunde den oben genannten Verpflichtungen nicht nachkommt, kann er wegen Verletzung des Urheberrechts (Artikel L.335-3 des Gesetzes über geistiges Eigentum) angeklagt werden, was mit einer Geldstrafe von 300.000 Euro und drei Jahren Haft geahndet wird.

Der Kunde ist außerdem verpflichtet, die Sicherheitspolitik des Internetdienstanbieters des Hotels einzuhalten, einschließlich der Regeln für die Nutzung der Sicherheitsmaßnahmen, die zur Verhinderung der unrechtmäßigen Nutzung von Computerressourcen eingeführt wurden, und jede Handlung zu unterlassen, die die Wirksamkeit dieser Maßnahmen untergräbt.

Das Hotel verfügt über ein Videoüberwachungssystem in den Gemeinschaftsbereichen, um die Sicherheit von Gütern und Personen zu gewährleisten.

Artikel 17 - Anwendbares Recht

Die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen und die sich daraus ergebenden Vorgänge unterliegen dem französischen Recht.

Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen sind in französischer Sprache abgefasst. Sollten sie in eine oder mehrere Fremdsprachen übersetzt werden, so gilt im Streitfall nur der französische Text als verbindlich.